Kategorie-Archiv: Europe

ENTDECKEN SIE PAPERLOOK & KRAFT PAPERLOOK, PAPER 2.0, SYNWRAP, SYNTEAR UND SYPASKI, DIE SYNTHETIKPAPIERTECHNOLOGIEN VON AMPACET ALS ERSATZ FÜR PAPIER AUS ZELLSTOFF

Die Synthetikpapier-Masterbatch-Lösungen von Ampacet geben Ihrem Endprodukt das Aussehen und die haptischen Eigenschaften von Papier aus Zellstoff, bieten jedoch die Vorteile von Polymerfolie.

Synthetikpapiertechnologien von Ampacet wurden für die Herstellung von Synthetikpapierfolien mit verschiedensten Folienstrukturen entwickelt, unter Einsatz unterschiedlicher Polymere. Sie können für unterschiedlichste Herstellungsprozesse verwendet werden und sind eine kostengünstige und haltbare Alternative zu Zellstoffpapier.

PAPERLOOK & KRAFT PAPERLOOK sind zwei Technologien, die gebrauchsfertige Masterbatches verwenden und Synthetikpapier, das durch Blasfolien oder Castfolien-Extrusion hergestellt wurde, eine äußerst glatte Oberfläche verleihen.

Es gibt 3 Typen:

  • PAPERLOOK (1100170-E) für weißes Papier mit hervorragenden organoleptischen Eigenschaften
  • KRAFT PAPERLOOK 718 (1800718-E) für braunes Kraft-Papier
  • KRAFT PAPERLOOK 289 (1301289-E) für „gelbes“ Kraftpapier

PAPERLOOK & KRAFT PAPERLOOK-Masterbatches von Ampacet werden normalerweise verwendet für die Verpackung von Milchprodukten (z. B. Butter) oder Delikatessen, für Einkaufstaschen, Karten, Broschüren, Umschläge usw.

 

Die Paper-2.0-Technologie sorgt bei mehrschichtigen Polyethylenfolien, die mittels Blas- oder Cast-Extrusion hergestellt werden, für eine raue Oberfläche, um dem Endprodukt das Aussehen von Konzeptpapier zu geben. Diese Ampacet-Technologie kann in vielen Bereichen eingesetzt werden, beispielsweise für Einkaufstaschen, bedrucktes Klebeband, Umschläge, Papier zum Verpacken von Fleisch und Backwaren, Beutel für Tierfutter und Lebensmittel, Ordner und anderen Bürobedarf.

Die SynWrap-Technologie wurde für die Herstellung von synthetischem Seidenpapier entwickelt und bietet hervorragende feuchtigkeitsabweisende Eigenschaften und Reißfestigkeit im Vergleich zu konventionellem Seidenpapier. Das Papier kann im Kunsthandwerk und für das Verpacken von Geschenken, Blumen, Lebensmitteln, Delikatessen, Fleisch, Backwaren und Kaugummis verwendet warden.

Durch die SynTear-Technologie lässt sich Synthetikpapier genauso leicht reißen wie Zellstoffpapier. Die SynTear-Technologie von Ampacet kann für beschichtetes Papier und Wachspapier eingesetzt werden, das zum Verpacken von Fleischwaren und Delikatessen, Würz-/Süßungsmitteln, Pflegemitteln, Snacks, Geschenken oder Blumen sowie im Kunsthandwerk oder in Taschen verwendet wird.

Die SYPASKI-Technologie sorgt bei Folien, die mittels biaxialer Verstreckung (BOPP) hergestellt wurden, für eine papierähnliche Oberfläche. Der SYPASKI 33 Masterbatch von Ampacet wird als Zusatz in den äußeren Schichten von BOPP-Folien verwendet und verleiht BOPP-Folien die weiße Farbe, den dezenten Glanz und die leichte Rauheit von Papier. Die SYPASKI 33-Technologie wird für Anhänger, Etiketten, Poster und andere Grafikprodukte eingesetzt.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Vertreter oder senden Sie eine E-Mail an: marketing.europe@ampacet.com.

AMPACET STARTET NEUE FARBPRODUKTIONSLINIE IN LUXEMBOURG

Ampacet, ein unabhängiger Anbieter von Spezialrezepturen und Services für die weltweite Kunststoffbrache, hat eine neue Farbproduktionsline in Dudelange (Luxembourg) in Betrieb genommen. Am 15. November 2017 begrüßte Ampacet in seiner Europazentrale in Dudelange die Wirtschaftsstaatssekretärin Francine Closener sowie andere Amtsträger und Funktionäre, darunter Patrick Nickels, führender Regierungsberater, Daniel Biancalana, Bürgermeister von Dudelange, Laurent Zeimet, Bürgermeister von Bettembourg, Marc Kieffer, Generalsekretär bei Fedil, und Henri Wagener, Berater bei Fedil.

2013 investierte Ampacet in eine neue Anlage in Dudelange. Sie umfasst ein hochmodernes Forschungs- und Entwicklungszentrum und eine der größten Produktionslinien des Unternehmens für weiße Masterbatches.

Die neue Farbproduktionslinie von Ampacet trägt dazu bei, die Kundenerwartungen mittels optimierter Vorlaufzeiten und mehr Flexibilität bei den Lieferungen nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen. Im Mittelpunkt der Entwicklung dieser Anlage standen, Sicherheit, Ergonomie und Umweltschutz. Die Anlage verfügt über ein hocheffizientes Entstaubungssystem, sichere Rohstoff-Aufzugsanlagen, eine halbautomatische Abfüllmaschine und ein automatisches Etikettiersystem. Bei der Konzeption der Energie- und Wassersysteme stand der Umweltschutz im Mittelpunkt.

„Unsere Kunden suchen immer nach Möglichkeiten, die Vorlaufzeiten weiter zu reduzieren. Unser Ziel ist es daher, unsere Produkte so schnell und effizient wie möglich zu liefern und dabei für höchste Qualität zu sorgen“, erklärte Marcello Bergamo, Geschäftsführer von Ampacet Europe.

„Wir möchten daher nachhaltiges Wachstum und Rentabilität durch innovative, kosteneffektive und nachhaltige Lösungen erreichen“, so Bergamo. „Dabei stehen Integrität, moralische Werte sowie ethische und professionelle Maßstäbe an erster Stelle. Wir suchen nach neuen Lösungen für Probleme und nutzen dabei jede Gelegenheit, diese Lösungen auszuprobieren.“

„Wir setzen umweltfreundliche und sichere Arbeitsprozesse ein und ergreifen proaktive Maßnahmen, um unsere Mitarbeiter, die Umwelt und die Kommunen zu schützen. Wir werden uns weiterhin darum bemühen, innovative Wege zu finden, mit denen die Umweltauswirkungen unserer Prozesse und Produkte auf ein Minimum reduziert werden können“, ergänzt Bergamo.

Messen 2017

PLASTPOL 2017, KIELCE, POLEN

Vom 23. bis 26. Mai 2017 nahm Ampacet Europe an der 21. internationalen Messe für Kunststoff- und Gummiverarbeitung, PLASTPOL, teil.

PLASTPOL ist die wichtigste Veranstaltung für die Kunststoffindustrie in Polen und gehört zu den einflussreichsten Messen dieser Branche in Europa. Wie jedes Jahr trafen sich auf der PLASTPOL die führenden Vertreter der kunststoffverarbeitenden Industrie aus Polen, Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, der Tschechischen Republik, Dänemark, Griechenland, Spanien, Irland, dem Vereinigten Königreich, Litauen, Israel, Portugal, Schweden, der Türkei, Russland, den USA, der Slowakei und Ungarn. 2017 erstreckte sich die Ausstellung über 7 Hallen und 34 000 Quadratmeter. An den Ständen präsentierten sich 806 Aussteller aus 36 Ländern, einschließlich Polen. Die Messe besuchten insgesamt 18 900 Experten aus der Chemiebranche. Seit Jahren steigt die Zahl der Aussteller und ausländischen Besucher kontinuierlich an, wodurch PLASTPOL immer internationaler wird und in Polen und Europa an Einfluss gewinnt.

Dieses Jahr wurde Ampacet von polnischen Mitarbeitern aus dem Bereich Vertrieb für Mittel- und Osteuropa vertreten: Janusz Rembisz, Piotr Toczek, Grzegorz Gulbierz und Michał Barna. Das Vertriebsteam wurde von Jolanta Chmielewska (Standortmanagerin bei Ampacet Polen), Ania Jaczyńska (Logistik-Supervisor Ampacet Polen) und Mitarbeitern aus der Ampacet-Europazentrale unterstützt: Francois Thibeau (Strategic Business Manager Europe – Geschäftsbereiche Folien & BOPP), Francis Jacques (technischer Support) und Hélène Chertovich (Koordinatorin Marketing & Kommunikation).

Während der 4-tägigen Messe wurde unser Stand von über 100 Bestands- und potenziellen Neukunden besucht. Wir haben viele interessante und wichtige Gespräche geführt, bei denen wir die Gelegenheit hatten, das große Angebot von Ampacet vorzustellen, über die Anforderungen und Erwartungen unserer Geschäftspartner zu sprechen und neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen.

Dank seiner Teilnahme an der PLASTPOL konnte Ampacet seine starke Position in Mittel- und Osteuropa weiter festigen und zeigen, dass das Unternehmen bereit ist, auf das ungebrochene und dynamische Wachstum in dieser Region zu reagieren.

Der Erfolg der PLASTPOL liegt vor allem an der guten Organisation dieser Veranstaltung. Dank der großartigen Zusammenarbeit zwischen Ania Jaczyńska (Logistik-Supervisor) und Hélène Chertovich (Koordinatorin Marketing & Kommunikation) erhielt unser Stand die Goldmedaille für „moderne Präsentation und Stil“. Ein Bild unseres Standes wurde sogar für die offizielle Website der Messe ausgewählt – eine weitere hervorragende Präsentation unserer Marke und natürlich unserer kraftvollen Farben!

 

INTERPLAS 2017, BIRMINGHAM, UK

Ampacet nahm an der größter Branchenmesse des Vereinigten Königreichs teil, der Interplas, die vom 26. bis 28. September 2017 in Birmingham stattfand. Im Verlauf der letzten Jahre konnte die Interplas jedes Jahr mehr Besucher, Aussteller und verkaufte Flächen verzeichnen, wodurch sie mittlerweile zur wichtigsten Veranstaltung der Kunststoffbranche im Vereinigten Königreich geworden ist. Sie ist außerdem die einzige Veranstaltung, bei der Fertigung, Technologien und Services der Kunststoffindustrie des Vereinigten Königreichs insgesamt vorgestellt werden und eine perfekte Plattform zur Präsentation von Produkten und Services aus der Kunststoffbranche.

Die Interplas 2017 verzeichnete mehr als 500 Aussteller auf 10 000 Quadratmetern und mehr als 12 000 Besucher.

Ampacet wurde von unserem Vertriebsteam für das Vereinigte Königreich vertreten: Dean Fosbury, Paul Kitson, Robert Laurent und John Case. Das Team wurde von Tine Calmeyn (CSR), Virginie Tanguier (CSR), François Thibeau (Strategic Business Manager Europe – Geschäftsbereiche Folien und BOPP), Alexandre Gilles (technischer Support) und Hélène Chertovich (Koordinatorin Marketing & Kommunikation) verstärkt.

Präsentiert wurden die neusten Innovationen von Ampacet für Moulding und Folienanwendungen, darunter die ReptyleFX-Technologie mit ihrem Schlangenhauteffekt, Lösungen für Synthetikpapier, Fauxfoil als Alternative zu herkömmlicher Aluminiumfolie, die Antiscratch-Technologie und das anorganische antimikrobielle Masterbatch Germsclean. Die Besucher konnten eine Exkursion mit einem unserer Vertriebsmitarbeiter zum neuen Design-Centre UK buchen, wo Kunden den Weg „von der Idee zur Realität“ hautnah miterleben dürfen.

Angesichts der großen Zahl an Kundenkontakten und der möglichen Projekte, die sich aus unseren Gesprächen ergeben können, war die Ausstellung ein großer Erfolg.

 

FAKUMA 2017, FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND

Vom 17. bis 21. Oktober nahm Ampacet an der zweitgrößten internationalen Kunststoffmesse, Fakuma, in Friedrichshafen teil.

1 889 Aussteller und 48 375 Fachbesucher aus 38 bzw. 128 Ländern feierten den 25. Geburtstag der Fakuma auf 85 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Diese internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung hat sich zu einem wichtigen Treffpunkt für die Branche und für Ampacet entwickelt.

Die Fakuma ist eine Quelle für Informationen und Ideen und ein Trendbarometer, ohne dabei ihre ganz spezielle familiäre Atmosphäre zu verlieren.

Das Vertriebsteam von Ampacet Deutschland, vertreten durch Georg Trunk, Peter Heidl, Christian Leinberger, Andreas Geiger und Per Stohm, machte die Veranstaltung durch die Vielzahl von Gesprächen mit Bestands- und neuen Kunden zu einem vollen Erfolg. Das Vertriebsteam wurde durch Sofiene Marouani (technischer Support), Philippe Hugelé (Strategic Business Manager Gießverfahren) und Hélène Chertovich (Koordinatorin Marketing & Kommunikation) verstärkt und auch von Marcello Bergamo, Geschäftsführer von Ampacet Europe, unterstützt, dessen Besuch die Bedeutung dieser Veranstaltung für Ampacet unterstrich.

Ampacet fiel vor allem durch seine speziellen Farbeffekte und seine Produktlinien auf, darunter Liquid Metals, Hypermetallics, Matrix, Cell Struct, Frosted und FusionFX, die viele Besucher an den Stand lockten. Ampacet stellte außerdem seine neuesten Technologien für Moulding- und Folienanwendungen vor, darunter Antiscratch, ReptyleFX, FauxFoil, Synthetikpapierlösungen und das antimikrobielle Masterbatch Germsclean, die auf großes Interesse bei den Messebesuchern stießen.

Wir hatten interessante Gespräche mit Bestandskunden und konnten viele neue Interessenten und potenzielle Neukunden gewinnen. Diese Messe war ein voller Erfolg!

 

MULTILAYER PACKAGING FILMS, KÖLN, DEUTSCHLAND

AMIs zehnte Multilayer Packaging Films-Konferenz fand vom 7. bis 9. November 2017 im Maritim Hotel in Köln statt.

Multilayer Packaging Films 2017 war eine einzigartige Gelegenheit, sich mit internationalen Experten über die technischen und kommerziellen Anforderungen und Innovationen im Jahr 2017 und darüber hinaus auszutauschen.  Die Konferenz brachte unterschiedlichste Unternehmen aus dem Bereich flexible Verpackungen zusammen, angefangen von der Rohstoffbeschaffung bis hin zu Großhändlern, und bot optimale Voraussetzungen, um sich mit Branchenexperten und potenziellen Kunden auszutauschen.

François Thibeau (Strategic Business Manager Europe – Geschäftsbereiche Folien und BOPP) und Christophe Raucourt (technischer Support) zeigten die neuesten Ampacet-Innovationen im Bereich Folienanwendungen, darunter die ReptyleFX-Palette, FauxFoil, Synthetikpapierlösungen, Premiumqualitätsfarben (Blue 090 & Gold 100), unsere Galaxy Kollektion, Confetti- und Liquid-Metals-Lösungen. François Thibeau hielt auf der Konferenz auch einen Vortrag mit dem Titel: „Addressing performance of multilayer flexible applications“ (Die Leistungsfähigkeit mehrlagiger, flexibler Anwendungen).

Auf den folgenden internationalen Handelsmessen wird AMPACET als Aussteller vertreten sein:

Januar 2018

Interplastica, Moskau, Russland

23 bis 26. Januar

Halle 1, Stand B20

 

Mai 2018

Plastpol, Kielce, Polen

22 bis 25. Mai

 

Plast, Mailand, Italien

29 Mai bis 1. Juni

Halle 9, Stand B151

 

Juni 2018

PDM, Birmingham, UK

19 bis 20. Juni
Oktober 2018

Fakuma, Friedrichshafen, Deutschland

16 bis 20. Oktober

 

Wir hoffen, dass Sie uns auf diesen Messen einen Besuch abstatten warden!

SPECIAL-EFFECTS-MASTERBATCHES FÜR MOULDING-ANWENDUNGEN VON AMPACET FÜR EIN HOCHWERTIGES OPTISCHES ERGEBNIS

Die Ampacet-Farben der Reihe Matrix and Formula X™ LiquidMetal sind Special-Effect-Masterbatches, die Verpackungsdesignern völlig neue Möglichkeiten eröffnen.

Die Matrix-Palette sorgt für einen außergewöhnlichen Look, bei dem der Eindruck entsteht, als stehe das Material unter Spannung. Damit lassen sich hochwertige optische Ergebnisse bei der Verpackung von Konsumgütern erzielen.

„Probleme bei der Datenerfassung und die damit verbundenen möglichen Schwierigkeiten bezüglich des Datenschutzes sind für Kunden ausgesprochen wichtig. Die visuelle Spannung der Matrix-Kollektion imitiert das Aussehen von Daten, die durch unsere Aktionen erzeugt werden und Teil unseres Lebens sind“, erklärt Linda Carroll, Ampacet Color Insight Manager.

Matrix ist ideal für blasgeformte Produkte und spezielle Spritzgussprodukte und in Perlglanzfarben erhältlich.

Formula-X™-LiquidMetal-Farben, eine Special-Effects- und Farblinie von Ampacet, verleiht Produkten aus blasgeformtem und extrudiertem Polyethyleneterephthalat (PET) das Aussehen hochreflektierenden Metalls für ein überzeugendes optisches Ergebnis.

LiquidMetal-Farben erfüllen die Anforderungen an Kunststoffverpackungen in der Kosmetik-, Gesundheits- und Schönheitsbranche sowie in der Lebensmittel-, Getränke- und Autopflegeindustrie, die Verpackungen mit Metalleffekt wünschen.

Weitere Informationen zu dieser und anderen hochmodernen Technologien von Ampacet erhalten Sie bei: marketing.europe@ampacet.com

 

AMPACET ERWEITERT SEINE AGROCLEAR PALETTE UND FÜHRT DAS NEUE AGROCLEAR 752 EIN, FÜR 1- UND 2-JÄHRIGE FOLIEN FÜR GEWÄCHSHÄUSER, NIEDRIGTUNNEL UND FRÜHERNTEANWENDUNGEN

Gewächshäuser und Niedrigtunnel werden in der Landwirtschaft häufig eingesetzt, um Pflanzen vor negativen Witterungsbedingungen wie Wind, Regen, Hagel oder ungünstigen Temperaturen zu schützen und die Klimabedingungen zu beeinflussen, damit das Wachstum der Pflanzen beschleunigt und der Ernteertrag verbessert wird.

Ein Problem, mit dem man in Gewächshäusern und Niedrigtunneln häufig zu kämpfen hat, ist das Beschlagen, auch Fogging genannt.

Um diesem Problem zu begegnen, hat AMPACET seine AGROCLEAR-Palette erweitert und führt das neue AGROCLEAR 752 ein, für 1- und 2-jährige Folien für Gewächshäuser, Niedrigtunnel und Früherntefrüchte. Die AGROCLEAR 752-Schutzfolien von Ampacet erlauben den Einsatz von niedrig dosierten Antifog Additiven (z. B. 6 %) für hervorragenden und konstanten Beschlagschutz in Landwirtschaft und Gartenbau. Die Folie bleibt transparent, wodurch sich beschlagsbedingte Probleme vermeiden lassen (weniger Licht, Pflanzenschäden), was wiederum das Pflanzenwachstum fördert und den Ernteertrag verbessert.

Ampacet hat bereits zuvor AGROCLEAR 651 (102651) eingeführt, eine effiziente Antifog Masterbatch-Technologie für mehrjährige Schutzfolien für Niedrigtunnel und Gewächshäuser, die sich durch lang anhaltenden Beschlagschutz auszeichnet.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Vertreter oder senden Sie eine E-Mail an: marketing.europe@ampacet.com.

 

Ampacet stellt GERMSCLEAN 684 vor, eine anorganische antimikrobielle Additivtechnologie zum Schutz von Kunststoffprodukten

Wir alle kommen täglich in Kontakt mit Millionen mikroskopisch kleiner Organismen wie Bakterien, Pilzen und Schimmel. Einige sind für unseren Körper wichtig und nützlich. Andere schaden uns und können sogar gefährlich werden.

Ampacet leistet mit seiner hocheffizienten antimikrobiellen Masterbatch-Lösung für Kunststoffartikel einen Beitrag zur menschlichen Gesundheit: GERMSCLEAN 684.

Die auf Silber basierende Additivtechnologie GERMSCLEAN 684 von Ampacet wurde für den Einsatz in Moulding- und Folienanwendungen entwickelt. Sie bietet hervorragenden, lang anhaltenden Schutz gegen eine Vielzahl schädlicher Mikroorganismen, indem das Wachstum der Bakterien und die Vermehrung von Pilzen und somit die Bildung schädlicher Ablagerungen verhindert oder verlangsamt wird. Dieses Additiv ist selbst bei geringer Dosierung hochwirksam. Es hat dank der niedrigen Silberkonzentration keine negativen Auswirkungen auf die äußere Erscheinung oder die physischen Eigenschaften des Endprodukts.

Ampacet GERMSCLEAN 684 sorgt für eine sicherere Umgebung, verhindert Lebensmittelvergiftungen und schützt Menschen vor schädlichen Bakterien und möglichen durch diese verursachten Krankheiten.

Weitere Informationen zu dieser und anderen hochmodernen Technologien von Ampacet erhalten Sie bei: marketing.europe@ampacet.com

AMPACET STELLT DIE LAMSLIP-754-MASTERBATCH-TECHNOLOGIE FÜR HERAUSRAGENDE UND KONSTANTE GLEITEIGENSCHAFTEN FÜR VERBUNDFOLIEN VOR

Polyethylenfolie wird in vielen komplexen Strukturen verwendet. Sie wird durch Laminierung mit anderen Folienkomponenten verbunden, um die Eigenschaften der verschiedenen Folien (z. B: Schweißbarkeit, mechanische Eigenschaften, Barriereeigenschaften, optische Eigenschaften) miteinander zu kombinieren und die Leistungsfähigkeit flexibler Verpackungsfolien zu verbessern.

Bei der Verwendung konventioneller Gleitmittel (z. B. Erucamid) in für Verbundstoffe verwendeter Polyethylenfolie stehen Hersteller und Verarbeiter oft vor technischen Problemen: Verlust der Gleiteigenschaften (z. B. höherer Reibungskoeffizient) nach dem Laminieren oder auch Übertragen des Gleitmittels auf die gegenüberliegende Seite (z. B. PET-Folie) mit ebenfalls negativem Einfluss auf den Reibungskoeffizienten, was zu Schwierigkeiten bei der Verarbeitung führt.

Ampacet LAMSLIP 754 ist eine spezielle Masterbatch-Lösung, die für hervorragende und beständige Gleiteigenschaften bei Verbundfolien und somit für eine problemlose Weiterverarbeitung und anschließende Verpackung von Lebensmitteln und anderen Konsumgütern sorgt.

Verglichen mit konventionellen Gleit-Masterbatches (also Erucamid) behält Ampacet LAMSLIP 754 selbst nach der Laminierung seinen niedrigen Reibungskoeffizienten bei und das Additiv wird nicht auf die andere Laminatseite übertragen. Hohe Effizienz bei niedriger Additivkonzentration reduziert die typischen mit den schwankenden Gleiteigenschaften von Verpackungsfolie verbundenen Verarbeitungs- und Verpackungsprobleme und verhindert Effizienzverluste während der automatischen Verpackung. Diese innovative Masterbatch-Technologie reduziert Ausschuß. Folienabrisse, und Reklamationswahrscheinlichkeit und ist so eine zuverlässige Lösung für Verbund- und Beutelverpackungen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Vertreter oder senden Sie eine E-Mail an: marketing.europe@ampacet.com.

HOCHWERTIGSTE FARB-MASTERBATCHES VON AMPACET FÜR VIELFÄLTIGSTE ANWENDUNGEN

Ampacet stellt GOLD 100, BLUE 090 und SURFPROTEC vor, eine Produktreihe mit hochwertigen Farb-Masterbatches mit einzigartiger Pigmentdispersion.

Ampacet SURFPROTEC bietet hochwertige Farb-Masterbatches mit äußerst niedriger Stippenrate und einer hervorragenden Pigmentdispersion für Folien, die für den Oberflächenschutz eingesetzt werden können. Ampacet SURFPROTEC bietet exzellenten Schutz für die Oberfläche von Produkten gegen externe Erschütterungen und Kratzer während Produktion, Transport und Handhabung. Ampacet SURFPROTEC-Masterbatches können in Schutzfilmen für die verschiedensten Branchen eingesetzt werden, beispielsweise für Haushaltswaren, die Automobil-, Elektronik, Bau- und Möbelindustrie und vieles mehr.

Ampacet GOLD 100 & BLUE 090 sind zwei faszinierende Farb-Masterbatches für BOPP sowie für die Castfolienextrusion und die Thermoformverarbeitung von PP-Platten. Sie sorgen bei Kunststoffprodukten für eine völlig neue Optik und bringen mehr Farbe in den Alltag. Diese transparenten/durchscheinenden Farben zeichnen sich durch eine außergewöhnliche Pigmentdispersion aus, die hochwertigste Endprodukte garantiert.

Ampacet GOLD 100 & BLUE 090 haben gegenüber konventionellen Vollflächendrucklösungen folgende Vorteile:

  • Umweltfreundlichere Einfärbung:
    • Keine Verwendung von Lösungsmitteln beim Drucken mit lösungsmittelbasierten Tinten
    • Keine Verwendung von Primern auf dem druckbaren Substrat
  • Keine Vorbereitung der Tinte erforderlich
  • Keine Kratzer oder Schäden auf der bedruckten Fläche
  • Keine Probleme mit den Gleiteigenschaften der Folie, die sonst oft durch die Verwendung von Tinten beeinträchtigt wird
  • Keine Probleme mit Feuchtigkeit, die sonst einen negativen Einfluss auf die Tintenqualität und die Adhäsionsfähigkeit hat
  • Deutlich einfachere Herstellung von vollständig durchgefärbten Produkten
  • Erhalten von Rändern bei der Herstellung von Folien oder Platten

Ampacet GOLD 100 & BLUE 090 kann für folgende Produkte eingesetzt werden: Verpackungsfolie (Süßwaren, Geschenke, Blumen), Lebensmittel (Ausnahme: Fisch und Lachs, Beutel…), thermogeformte Schalen (Gebäck und Schokolade), Warenverpackung, Einweggeschirr, Klebeband usw…

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Vertreter oder senden Sie eine E-Mail an: marketing.europe@ampacet.com.

AMPACET führt die BIORANGE ein, eine Reihe umweltfreundlicher Masterbatches für kompostierbare Biokunststoffe und biologisch abbaubare Anwendungen

In den letzten Jahrzehnten haben zahlreiche Länder Rechtsvorschriften erlassen, um den Verkauf von leichten Plastiktüten einzuschränken und so die Verschmutzung und Vermüllung durch Kunststoffe zu verringern. Werden Plastiktüten nicht ordnungsgemäß entsorgt, können sie zur Verunreinigung von Wasserläufen und zur Verstopfung von Abwasserkanälen führen. Sie können in die Weltmeere sowie in die Natur und in den Boden gelangen und so die Lebensräume von Tieren und Meereslebewesen beeinträchtigen. Selbst wenn sie ordnungsgemäß entsorgt werden, dauert die Zersetzung von Plastiktüten (sie werden nie biologisch abgebaut) aufgrund ihrer langen Haltbarkeit hunderte Jahre, sodass über einen langen Zeitraum große Mengen an umweltschädlichen Kunststoffabfällen entstehen.biorange

Die Verbraucher werden sich zunehmend der Umweltproblematik bewusst, und Markeneigentümer investieren in ihre nachhaltigen Strategien für ein „grüneres“ Image auf dem Markt.

Dies hat zur Entwicklung und vermehrten Nutzung von biologisch abbaubaren kompostierbaren Kunststoffen geführt, die bei leichten Tragetaschen sowie anderen kurzlebigen Anwendungen schrittweise an Marktanteilen gewinnen, weil sie im Gegensatz zu oxo-abbaubaren Kunststoffen als nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Kunststoffen gelten.

Ampacet ist besorgt über die Umweltproblematik und freut sich nun, zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung, über die Einführung seiner neuen BIORANGE, einer Reihe mit Masterbatches, die zur Verwendung mit kompostierbaren Polymeren geeignet sind und der Norm EN 13432 (Kompostierbarkeit) entsprechen, was zum Schutz der Umwelt vor der Verschmutzung durch Kunststoff beiträgt.

Ampacets Masterbatches der BIORANGE ermöglichen eine Kombination der Zweckmäßigkeit von Kunststoffen (leicht, widerstandsfähig, relativ kostengünstig) mit der Fähigkeit, das Endprodukt in einer industriellen Kompostieranlage vollständig abzubauen.

Herkömmliche Kunststoffe, häufig mit organischem Abfall (Lebensmittel, nasses Papier und Flüssigkeiten) vermischt, machen eine Wiederverwertung ohne kostspielige Sortier-, Reinigungs- und Sterilisierungsverfahren schwierig beziehungsweise praktisch unmöglich. Statt sich Sorgen um die Wiederverwertung zu machen, kann eine relativ geringe Menge an Kunststoffen, also biologisch abbaubare Endprodukte, die aus kompostierbaren Polymeren und Ampacets Masterbatches der BIORANGE hergestellt sind, mit organischen Abfällen vermischt werden, wodurch ein viel größerer Anteil an festen Abfällen kompostiert und diese Verfahrensweise wirtschaftlich umgesetzt werden kann.

Ampacets Masterbatches der BIORANGE tragen also insgesamt zur Verringerung der Umweltverschmutzung durch Kunststoffe und zu einer nachhaltigeren Welt bei.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Vertreter oder senden Sie eine E-Mail an: marketing.europe@ampacet.com.

 

AMPACETs innovative Lösung zur Vermeidung und Verringerung von Kratzern,die bei Herstellungs- und Handhabungsprozessen entstehen

Kunststoffprodukte sind äußerst anfällig für Kratzer. Diese Kratzer beeinträchtigen die Ästhetik und die wahrgenommene Qualität eines Produkts. Darüber hinaus lagern sich Staub und Schmutz vermehrt auf einer verkratzten Oberfläche ab, sodass diese weniger hygienisch und attraktiv ist.antiscratch

Ampacet ist stolz darauf, die Einführung seines neuen Additiv-Masterbatches AntiScratch 1000617-E ankündigen zu können, das entwickelt wurde, um das Erscheinungsbild von Spritzteilen und blasgeformten Flaschen zu verbessern, indem die Kratzfestigkeit des Kunststoffs erhöht wurde.

AntiScratch 1000617-E ist ein leistungsstarker Zusatzstoff, der dazu beiträgt, Abnutzungserscheinungen auf Artikeln und Flaschen aus Polyethylen und Polypropylen zu vermeiden, die bei Herstellungs-, Transport- und Handhabungsprozessen entstehen. Dieser Zusatzstoff bietet den Flaschen auch Schutz, wenn sie in der Abfüllanlage entpackt und weiterverarbeitet werden. Das Masterbatch AntiScratch 1000617-E bietet einen langfristigen Schutz, der die gesamte Lebensdauer des Produkts anhält.

Sogar bei dunkleren Farben, bei denen Kratzer am leichtesten auffallen, zeigt sich die ausgezeichnete Leistungsfähigkeit von AntiScratch 1000617-E. Es entstehen keine Auswirkungen auf die Farbe, den Geruch oder den Glanz des Produkts.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Vertreter oder senden Sie eine E-Mail an: marketing.europe@ampacet.com.